login
Logo Schule Dürnten
Ski- und Snowboardlager der Sekundarschulen Dürnten und Bubikon in Ftan
(17. bis 22. Febuar 2013)
Lager 2013

Am Sonntag trafen sich die  Schüler und Schülerinnen aus Bubikon und Dürnten für die Fahrt nach Ftan. Nach vier Stunden Fahren und drei Filmen sind wir endlich angekommen. Dort ging es dann gleich ab auf die Piste. Wir fuhren in Gruppen und erkundeten das Skigebiet. Am Abend lernten wir das Spiel Shit-Head kennen. Um elf Uhr war dann auch schon wieder Nachtruhe. Natürlich mussten wir jeden Abend das Handy abgeben.

Z`morge gab es um 8 Uhr. Ein wenig verschlafen sassen wir um die Esstische, doch danach auf der Piste waren alle wieder hell wach. Die Leiter/innen hatten verschiedene Gruppen gemacht, in denen wir auf den Pisten fuhren. Sie lehrten uns Tricks, Spitzkehre, „ Bögli“ und vieles mehr. Wir lernten auch wie man die Skis und Snowboards wachst und wie man sich auf der Piste verhält. Extra für uns haben die Leiter uns gezeigt, wie ein LVS-Gerät funktioniert. (LVS bedeutet LawinenVerschüttungsSuchgerät)

Gegessen haben wir jeden Tag auf der Piste. Die Küche stellte uns Sandwiches und Getränke zur Verfügung. Wenn es schlechtes Wetter war, konnten wir sogar in einen beheizten Raum, den Lunchraum. Natürlich gab es auch immer etwas zum Essen am Abend. Das Küchenteam bekochte uns mit vielseitigen Speisen.

Lager 2013

Am Dienstagabend konnten wir entweder in die Turnhalle gehen oder im Lagerhaus einen Film schauen. In der Turnhalle spielten wir zwei verschiedene Spiele. Nämlich Small- und Fussball. Im Lagerhaus schauten wir den Film „Die Kindsköpfe“.

Mittwoch war ein spezieller Tag. Sehr zu Freude der Langschläfer schliefen wir länger aus. Danach gab es einen feinen Brunch. Speck, Rührei, 3-Minuten-Ei, Rösti – Es gab alles was das Herz begehrte. Mit vollem Magen konnten wir dann in Dreier- bis Achtergruppen alleine auf die Piste gehen. Während die einen gleich im Restaurant verschwanden, gingen die anderen bei herrlichem Wetter auf die Pisten. Am Abend gab es einen Spielabend. Wir konnten „Töggele“, Ping-Pong-spielen oder ins Casino gehen.

Und dann... am nächsten Tag gab es das Rennen. Mindestens zweimal mussten wir durch die Rennstrecke. Am Abend wurden dann die Sieger/innen gekürt. Doch vorher fuhren alle die wundervolle Traumpiste hinunter nach Sent. Dort gab es dann ein leckeres Fondue, das allen sehr schmeckte. Danach fuhren wir mit dem Postauto zurück ins Lagerhaus, wo wir dann den Lagerfilm schauten. Kompliment an die Filmmacher Remo und Stefan.

Dann war auch schon wieder Freitag. Nach dem Frühstück ging es ans Putzen. Nach und nach schickten die Leiter uns in Gruppen auf die Pisten. Und dann war es auch schon wieder vorbei. Um halb vier kam der Car und brachte uns zurück nach Dürnten.

 

Natürlich gab es ein paar Zwischenfälle und Spitalbesuche. Doch alles in allem war es ein...

Tolles Lager

Hoffentlich bis nächstes Jahr

 

Danke vielmal an die coolen Leiter/innen, ihr habt es super gemacht. Danke auch an die Küche.

 

Anja Dietz, A1a Sek Nauen / Leandra Fontana, ABC1b Sek Bubikon


Bildergalerie(32)
Viele Fotos sind es nicht! Dafür gbt es eine tollen Film - in dem übrigens die Fotos auch vorkommen :-)
Fotos herunterladen