Schule Dürnten
Schule Dürnten
Nauengarten

Die zweite Bepflanzung...

Ende April fand die zweite Bepflanzung in unserem Garten statt. Nach einer kurzen Erklärung durch das Team der Gemüseackerdemie wurde die Klasse B2 in 4 Teams aufgeteilt und legte, mit zusätzlicher Unterstützung durch Ackerbuddies, im Garten los. Erst wurde eifrig umgegraben und gejätet und Steine aus der Erde entfernt. Danach wurden Löcher gegraben, Wasser gegossen und das Gemüse eingepflanzt. Gesetzt wurden Gurken, Zuccini, Kürbis, Mais und Tomaten.

Nach knapp 90 Minuten war es dann soweit: Alle Beete im Schulgarten sind nun bepflanzt und wir warten gespannt auf unsere erste Ernte!

Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten

Nauengarten - Die ganze Klasse freut sich!

Auf los, geht's los..!

Begrüssung/Informationen:
Die erste Pflanzung fing am 4. Mai 2022 um 8:30 an. Anna und Ihre Kollegen von der Gemüseackerdemie stellten sich vor und begleiteten uns während dieser Zeit. Sie erklärte uns, dass Kartoffeln Keime haben und wie wir sie einpflanzen müssen. Zwiebel steckt man, anders als die Kartoffel, diese pflanzt man. Die Wurzel muss nach unten schauen beim Einstecken. Sie zeigten uns Setzlinge von Frühlingszwiebeln, Palmkohl, Krautstiel, Kohlrabi und Randen. In 4 verschiedenen Gruppen wurden Beete bepflanzt:
1.Palmkohl-Mangold-Beet
2.Kartoffel-Chinakohl-Beet
3.Zuckerrerbsen-Stoppelrüben-Beet
4.Frühliungszwiebel, Rüben
Gebrauchte Werkzeuge waren Kessel, grosse und auch kleine Schaufeln. Vielen nahmen auch von zuhause Gartenhandschuhe mit. 

Bepflanzung:
Die erste Gruppe grub Löcher in die Erde mit einer Tiefe von etwa 20cm. Danach gossen sie Wasser darauf damit die Setzlinge eingepflanzt werden konnten. Die Löcher wurden am Schluss sorgfältig wieder aufgefüllt.
Die zweite Gruppe hat ihr Beet zuerst ihr gejätet. Anschliessend gruben sie ein Loch mit einem Durchmesser und einer Tiefe von ungefähr 30cm. Die Setzlinge wurden mit den Keimen nach oben eingesetzt. Die Graben wurden wieder aufgefüllt mit einer zusätzlicher Menge an Erde.
Die dritte Gruppe nahm die Wurzel vom Beet weg und hat die Erde wieder schön verteilt. Danach wurden zwei Linien gezogen und mit einem Abstand von zwei Handbreiten eine Erbse und ein Stock, als Kennzeichen, fixiert. Zum Schluss wurde eine Vogelabschreckung aufgestellt.
Die vierte Gruppe startete mit Jäten. Drei Linien wurden danach durch das Beet gezogen, damit die Setzlinge mit einer Handabstand Länge eingesät werden konnten.
Die ganze Klasse hatte viel Spass an der Arbeit im Garten und freut sich auf ein weiteres Mal im Schulgarten.

Blog-Eintrag von Eva & Juliana

Nauengarten - Um sähen zu können, müssen Linien ins Beet gezogen werden.
Nauengarten - Die Setzlinge werden sorgfältig eingepflanzt.
Nauengarten - Alle arbeiten fleissig mit.
Nauengarten - Als Klasse schafft man alles!
Nauengarten - Die ganze Klasse hilft mit!
Nauengarten - Unterstützung durch Ackerbuddies
Nauengarten - Zum Schluss werden noch Fähnchen aufgestellt.


Ein Garten für die Sek Nauen

Alles begann mit einem Gestell. Ja, richtig, mit einem Gestell für Gartenschuhe. Unsere Lehrerin hatte uns schon mit Vorfreude vor den Ferien mitgeteilt, dass sie Freiwillige brauche um diese Pakete auszupacken und den Inhalt aufzubauen. Wofür denn? Was wir damals noch nicht wussten, ist, dass wir als ganzes Schulhaus bald einen eigenen Garten besitzen werden. Um dem auf die Spur zu kommen, bekamen wir an einem Mittwoch Rätselblätter zum Lösen und gingen auf einer Schnitzeljagd von Posten zu Posten, verteilt über das ganze Schulhaus. Als wir des Rätsels Ende gefunden hatten, versammelten wir uns allesamt vor einer freien Wiese neben dem roten Platz. Zwei Lehrerinnen stellten sich vor ein Eröffnungsband mit einem Plakat, auf dem stand: Willkommen zu unserem Schulhausgarten!
Die Überraschung war gross, aber auch die (Vor)Freude: Gemüse und Früchte werden demnächst hier geerntet und in der Schulküche zubereitet oder im Sommer kann man sich ein paar Erdbeeren in die Pause holen. Die Gewinner/innen des Postenlaufs durften mit einer grossen Schere das Band durchschneiden. Bevor wir aber etwas anpflanzen durften, mussten wir zuerst Bodenproben nehmen um zu testen, ob die Erde fruchtbar und frei von jeglichen Chemikalien war. Viele Fotos wurden gemacht, die Sie auch auf der Homepage finden können. Somit ist der Schulgarten Nauen offiziell eröffnet. 

Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten
Nauengarten