login
Logo Schule Dürnten

Der Projektunterricht

 

So wird es nach den Sportferien aussehen: Es ist Donnerstagnachmittag, die dritten Klassen des Nauens haben drei Lektionen Projektunterricht. In verschiedenen Schulzimmern sitzen Schüler und Schülerinnen vor Laptops und arbeiten konzentriert. Auch die Werkstatt ist in Betrieb und jemand arbeiutet für sich im Gruppenraum. Die Lehrpersonen geben keine Aufträge; sie unterstützen bei Fragen, schreiben Kommentare in die Projekthefte, führen einzelne Coaching-Gespräche. Nicht alle Schülerinnen und Schüler sind anwesend: Wer für sein Projekt besser zu Hause arbeiten kann, hat einen Vertrag ausgefüllt und muss daher nicht in der Schule sein. Das Projektheft mit dem Arbeitsprotokoll wird am nächsten Tag abgegeben.

 

Die Abschlussarbeit ist jedoch nur der krönende Höhepunkt dieses Unterrichtes. Zuvor konnten die Schülerinnen und Schüler beim Gruppenprojekt Instrumente der Ideenfindung und der Planung, der Dokumentation, der Selbsteinschätzung und der Reflexion erlernen. So können sie zum Beispiel eine detaillierte Zeitplanung aufstellen oder ein Vorhaben korrekt budgetieren. Sie wissen, wie Ziele formuliert werden müssen, sodass sie messbar, spezifisch und terminierbar sind. Sie wissen auch, wie sie Arbeitsprozesse hinterfragen und reflektieren können und worauf es bei der Zusammenarbeit ankommt.

 

All diese Fähigkeiten sind Schlüsselkompetenzen, welche die jungen Menschen in ihre Ausbildungen, an die weiterführenden Schulen und in ihr zukünftiges Leben mitnehmen. Die Drittklass-Lehrpersonen des Nauens finden das neue Schulfach eine grosse Bereicherung für die Schüler/innen der Abschlussklassen und sind begeistert vom grossen Engagement der Jugendlichen!



Gruppenprojekt gestartet(10)
Am 21. August sind die Schüler/innen der Sek A & B offiziell ins Gruppenprojekt gestartet.
Themen suchen und finden, Gruppen bilden, Ideen sammeln und sortieren, planen und der Projektantrag stehen/standen bis zu den Herbstferien auf dem Programm.
Fotos herunterladen



Vorbereitung zur Gruppen- und Abschlussarbeit

Bis zu den Sommerferien üben sich die Schüler/innen des Jahrgangsteams in kleinen (Mini-) Projekten. Dabei erkennen sie, wie wichtig das Vertreten der eigenen Meinung, die Kommunikation in der Gruppe und das Planen & Organisieren für die Durchführung einer Aufgabe, respektive eines Projektes ist. Nicht zu vergessen die Auswertung der Arbeit, wie auch der dazu beschrittene Weg.


Auftrag: Das Quadratspiel(4)
Jede/r Schüler/in erhält ein Couvert mit Quadratteilen.

Ohne zu Sprechen und irgendwelche Zeichen zu geben muss jede/r Schüler/in in der Gruppe ein Quadrat zusammen setzen. Dabei darf er/sie nur Teile in die Mitte geben und von der Mitte nehmen.

Welche Gruppe schafft's als Erste?
Fotos herunterladen
Auftrag: Ein Airbag für ein Ei(31)
Jede Gruppe hat einen Versuch, das präparierte Ei vom 1. Stock fallen zu lassen, ohne dass es zerbricht. Das bedeutet, dass die Schale vollständig intakt bleiben muss.

Zur Verfügung stehen der Gruppe:
- 30 Strohhalme
- 1 Rolle Kleberli
Weitere Hilfsmittel sind nicht erlaubt!
Fotos herunterladen
Auftrag: Krokodilsteich(16)
Die ganze Klasse muss den 12 m breiten Teich mit Hilfe der Brettchen (eines pro Person) überqueren und auf der gegenüberliegenden Uferseite ankommen.

Die Füsse dürfen den Boden bzw. den Krokodilsteich nicht berühren. Sonst muss die ganze Gruppe wieder zurück.
Die Brettchen dürfen nur nach vorne weitergereicht werden. Liegt ein Blatt frei herum, können die Krokodile sich dieses wegschnappen.
Fotos herunterladen


Diashow zum Projekt Hot Pot



Gruppenprojekt: Der Weg zum Erfolg