Schule Dürnten
Schule Dürnten

Willkommen in der Schule
Blatt / Oberdürnten



News

«Zäme simmer starch»
«Zäme simmer starch»

Unter diesem Motto haben wir uns in der Schule Blatt-Oberdürnten auf einen neuen Weg gemacht. Auf einem Steuerrad haben wir die sechs Werte angebracht, welche uns künftig die Richtung vorgeben sollen.

Doch was ist daran denn so neu und speziell? Mehr hierzu in der Elternpost. Anbei noch einige Bilder von den beiden Kick-Off-Veranstaltungen in Oberdürnten und im Blatt. (Klicken Sie auf das Steuerrad, um noch weitere Bilder zu sehen.)

Autorenlesung Kindergarten
Autorenlesung Kindergarten

Andri Krämer, bekannt auch als ‘dä Gschichtefritz’, begeisterte am Freitag, 4. Juni die Kinder aus den Kindergärten Blatt und Oberdürnten mit seinen packenden Geschichten aus seiner Serie vom ‘blauen Dino’. Die Kinder genossen die Vielfältigkeit des Auftritts und wurden auf verschiedene Arten ins Programm miteinbezogen.

Elternpost Mai 2021
Elternpost Mai 2021

Die neuste Elternpost ist ab sofort online verfügbar.

Viel Freude beim lesen!

Autorenlesung der Unterstufe
Autorenlesung der Unterstufe

‘Der Geisterkickboarder’ – Kleine Helden aus Wetzikon in Oberdürnten

 

Ein zehnjähriger Junge mit schwarzer Augenmaske und Kickboard sowie ein geheimnisvolles elfjähriges Mädchen auf Inlineskates sind die beiden Helden. Sie beschützen die Schwachen und bekämpfen die Bösen. Mit viel detektivischem Geschick lösen sie immer wieder neue Fälle, dies oft handfest mit ihrer Spezialausrüstung. Unterwegs sind sie an realen Schauplätzen in Wetzikon und Umgebung.

 

Eine Sprecherin las die Geschichte des ‘Schwarzen Spion’ vor, der Autor Stefan Baiker zeigte Bilder dazu und beantwortete unzählige Fragen.

Gespannt waren alle Kinder auf die Verlosung von Büchern und CDs. Aber niemand ging mit leeren Händen nach Hause. Stefan Baiker verteilte allen ein Rätselbüchlein inkl. Gratis-Eintritt in den Skaterpark in Wetzikon. Wie viele Tanner und Oberdürntner Kinder werden wohl in den nächsten Wochen dort ihre Runden drehen?

Das Schulzimmer wird zum Hühnerstall
Das Schulzimmer wird zum Hühnerstall

Damit das vierte Quintal nicht ganz so trostlos ist (keine Exkursionen, keine Sporttage, Autorenlesung abgesagt….) haben wir nochmals Hühnereier ausgebrütet. (Die letztes Jahr hatten wegen Schulschliessung nur gerade drei Tage richtig beobachtet werden können).

Die Lehrpersonen hatten die Eier bereits in den Sportferien in den Brutkasten eingelegt, und am 2. März sahen wir beim Durchleuchten sehen, dass viele gediehen.

Schon eine Woche später konnte man die Eier im Brutkasten piepsen hören, und am 9. und 10. März schlüpften die kleinen Küken dann aus ihren Eiern.

23 kleine Hühnchen hatten wir – damit es nicht allzu eng war im Gehege, wurden zehn schon am Donnerstag an einen Geflügelzüchter abgegeben, an Ostern zogen dann nochmals drei aus. Die andern zehn wurden getauft und mit unterschiedlich farbigen Fussringen gekennzeichnet.

Ganze sieben Wochen lang pflegten die Kinder die Hühnerschar im Schulzimmer, das schon bald wie ein Hühnerstall roch. Der viele Staub und die kleinen Federchen brachten das Reinigungspersonal wohl fast zur Verzweiflung – aber die Kinder genossen die Zeit mit dem Federvieh sehr.
Flufy, Eg, Loo, Leny und Chef/in zogen vor den Frühlingsferien zu Frau Küng, Coco, Oreo, Lulu, Pingu und Franklin durften ein paar Tage später zu einer Schülerin nach Hause ziehen. Sie können also noch ein Weilchen beobachtet werden….

 

News betreffend Corona
News betreffend Corona

Informationen der Schule Dürnten zum Thema Corona finden Sie hier.